EN   Sigurd Larsen is a Berlin based Danish architect working within the fields of architecture and furniture design. He has a master degree from The Royal Academy of Fine Arts, School of Architecture in Copenhagen and previously been employed at OMA-Rem Koolhaas in New York, MVRDV in Rotterdam and Topotek1 in Berlin.

Sigurd Larsen founded the design studio in 2009 and recently completed several single-family houses in Denmark and a series of loft rooms at Michelberger hotel in Berlin. His furniture is available in stores and galleries in Berlin, Copenhagen, London, Zürich, Helsinki, Porto, Istanbul and 12 other cities.

The work of the design studio combines the aesthetics of high quality materials with concepts focusing on functionality in complex spaces.

 

The office team currently consists of 8 architects, construction architects and designers.

 

From 2016 Sigurd Larsen is Professor at BAU International University in Berlin where building design and visual communication is explored through teaching and research.

From 2011 till 2017 Sigurd Larsen is assistant professor at University of the Arts, Berlin where he teaches architectural design with Professor Enrique Sobejano, co-founder of Nieto Sobejano Arquitectos.

 

From 2013 to 2015 Sigurd Larsen was Partner in the Danish-German architecture office COBE Berlin. During this time he participated in winning 1st prize in a competition for a house for dance culture in Bordeaux, designing experimental housing for the Berlin Senate as part of the workshop and exhibition Urban Living, designing low cost housing in Senegal as well as gaining several honorable mention and 2nd prizes in various architecture competitions.

 

Sigurd Larsen is member of the Association of German Architects, BDA

 

DE  Der dänische Architekt und Möbeldesigner Sigurd Larsen lebt und arbeitet in Berlin. Nach seinem Master Abschluss an der School of Architecture der Royal Academy of Fine Arts in Copenhagen arbeitete er bei OMA Rem Koolhaas in New York, MVRDV in Rotterdam und Topotek1 in Berlin. Sigurd Larsen gründete sein Büro im Jahr 2009. Kürzlich stellte er verschiedene Einfamilienhäuser in Dänemark fertig sowie eine Reihe von  “Loft Rooms” im Michelberger Hotel in Berlin. Seine Möbel sind in Geschäften und Gallerien in Berlin, Kopenhagen, London, Zürich, Helsinki, Porto, Istanbul und 12 weiteren Städten erhältlich.

Die Arbeit des Büros kombiniert die Ästhetik von hochwertigen Materialien mit Konzepten die sich auf eine Funktionalität in komplexen Räumen fokussieren.

 

Zur Zeit sind 8 Architekten, Ausführungsplaner und Designer im Büro beschäftigt.

 

Seit 2016 ist Sigurd Larsen als Professor an der BAU International University in Berlin tätig.

Von 2011 bis 2016 war Sigurd Larsen Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität der Künste Berlin, wo er am Lehrstuhl von Enrique Sobejano, Gründer des Büros Nieto-Sobejano, experimentelles Gestalten und Grundlagen des Entwerfens gelehrt hat.

 

Von 2013 bis 2015 kooperierte Sigurd Larsen mit dem Dänisch/ Deutschen Architektur Büro COBE Berlin. Während dieser Zeit trug er zum Projekt des mit dem 1. Platz prämierten Wettbewerbs des Kultur Zentrums für Tanz in Bordeaux bei, entwarf experimentelle Wohnräume für den Berliner Senat als Teil eines Workshops und einer Ausstellung über städtisches Wohnen, beschäftigte sich desweiteren mit preiswertem Wohnraum im Senegal und erhielt zahlreiche lobende Erwähnungen und 2. Preise in verschiedenen Architekturwettbewerben.

Sigurd Larsen by Michael Brus